Sustainabots – Robots for Sustainability

Das Land Costa Rica im Herzen von Zentralamerika besitzt grosse Naturflächen. Von Regenwäldern über hohe Bergebenen bis zu langen Küstenlinien sind viele Gebiete dabei, in denen eine Vielzahl an unterschiedlichen Tieren lebt. Diese Tiere leben teils in öffentlichen Gebieten, teils in geschützten Bereichen und Naturschutzparks.
Manche Tierarten sind vom Aussterben bedroht, vor allem jene, die in den Regenwäldern und den Meeren leben. Dazu gehören auch Jaguare und Schildkröten, die beide sehr selten geworden sind. Umso wichtiger ist es, die letzten Exemplare besonders zu schützen und sie vor dem Aussterben zu retten.
Bei der Aufgabe der Altersklasse Elementary baut und programmiert ihr einen Roboter, der dabei hilft, die Jaguare und Schildkröten zu schützen. Euer Roboter soll die Jaguare und Schildkröten zurück in ihre natürlichen Lebensbereiche bringen, den Regenwald und das Meer.
Gleichzeitig soll er Besucher und Forscher in Bereiche nahe dem Lebensraum der Tiere bringen, damit sie die Tiere beobachten und kennenlernen können.
Spielfeld
Das Spielfeld besteht aus einem Startbereich (quadratischer grüner Bereich), einem Zielbereich (quadratischer roter Bereich), drei Regenwäldern (längliche grüne Bereiche), drei Meeren (längliche blaue Bereiche) und sechs Besucherbereichen (gelbe Bereiche). In jedem Besucherbereich befinden sich zwei schwarze Quadrate. Hier können die Jaguare und Schildkröten stehen.

Spielfeldobjekte

Es gibt insgesamt 8 LEGO-Blöcke, 4 blaue und 4 rote.

Die roten LEGO-Blöcke repräsentieren Forscher, die blauen sind Besucher.

Ausserdem befinden sich 3 Jaguare und 3 Schildkröten auf dem Spielfeld.

Forscher (rote Blöcke) Jaguar Schildkröte Besucher (blaue Blöcke)

 

 

Eure Aufgabe besteht aus drei Teilen:

Teilaufgabe 1 – Bringt die Jaguare und Schildkröten in ihre Heimat.
Die Jaguare und Schildkröten müssen vollständig in den jeweils angrenzenden Regenwald bzw. das angrenzende Meer gebracht werden.
Teilaufgabe 2 – Bringt die Besucher und Forscher in die Besucherbereiche.
Entsprechend der Anzahl an Tieren, die zuvor in den verschiedenen Besucherbereichen waren, erkennt ihr, ob ihr einen Besucher, einen Forscher oder jeweils einen Besucher und einen Forscher in diesem Bereich platzieren könnt. Ihr müsst die Forscher und Besucher wie folgt platzieren:

Besucherbereich ohne Tiere: Einen Besucher

Besucherbereich mit einem Tier: Einen Besucher und einen Forscher

Besucherbereich mit zwei Tieren: Einen Forscher

Teilaufgabe 3 – Bringt euren Roboter in den Zielbereich.
Am Ende der Runde soll der Roboter im Zielbereich (roter Bereich) stehen.

Roboter neu zusammenbauen
Die Teams dürfen den Roboter zwar vor dem Wettbewerb bauen und testen, am Wettbewerbstag muss dieser allerdings aus Einzelteilen erneut zusammengesetzt werden (ohne Anleitungen).

Überraschungsaufgabe
Bei jedem Wettbewerb gibt es eine Überraschungsaufgabe, auf welche die Teams durch Veränderungen am Roboter (durch Bauen und/oder Programmieren) oder durch eine andere Taktik reagieren können. Beispiele können hier sein: Zusätzliche Hindernisse, zusätzliche Objekte, die transportiert oder eingesammelt werden können. Das Lösen der Überraschungsaufgabe ist freiwillig, die Teams können hierdurch jedoch wichtige Zusatzpunkte erziele